Beerpong – Das Studium von Norbert Lammers

Mein Studium habe ich vor vielen Jahren absolviert und blicke heute freudig auf diese Zeit zurück. Vor allem ist mir ein Auslandssemester in den USA im Kopf geblieben. Dort verliebte ich mich nicht nur unsterblich in eine Amerikanerin, sondern beschäftigte mich intensiv mit dem Spiel Beerpong.

Auf nahezu jeder Party gab es einen Beerpong Tisch und dieser war die Eintrittskarte in viele verschiedene Freundeskreis. Gerade wenn man kaum jemanden auf der Party kennt, ist eine gemeinsame Aktivität sehr interessant um Verbindungen zu knüpfen. An einem Bierpong Tisch lernt man schnell neue Menschen kennen und freundet sich mit ihnen an. Ein Großteil meiner Verbindungen in die USA habe ich auf diesem Wege knüpfen können und denke nicht, dass ich sie ohne dieses Partyspiel gefunden hätte.

So funktioniert das Spiel Beerpong

Beerpong ist ziemlich simpel. Es wird ein Tisch aufgebaut, der in Form und Beschaffenheit einem Tapeziertisch ähnelt. An beiden Enden des Tisches stehen jeweils zwei Menschen, die ein Team bilden. An den Enden der Tische stehen mit Bier befüllte Becher, die es mit einem Tischtennisball zu treffen gilt. Wird ein Becher getroffen, muss er geleert und vom Spielfeld geräumt werden. Wer zuerst alle Becher des Gegners getroffen hat, gewinnt das Match.

Bei dem Genuss von Bier lockert sich die Stimmung schnell und das Spiel ist sehr emotional. Hier lernt man seine Gegner gut kennen und kann gemeinsam Spaß haben, was schnell verbindet.

Beerpong in Deutschland

Beim Bierpong findet man schnell neue Freunde

Was in den USA ein großer Sport ist, ist in Deutschland langsam ebenfalls auf dem Vormarsch. Es gibt viele Beerpong Turniere und auch an Universitäten wird regelmäßig gespielt. Wer einen guten Bierpong Tisch hat, kann diesen problemlos auf Partys mitnehmen und sorgt damit für Beschäftigung und eine ausgelassene Stimmung.

Noch heute freue ich mich, wenn ich auf eine Party eingeladen werde ich ein paar Bälle werfen kann.

Wichtig dabei ist, dass man sich im Vorfeld auf verbindliche Regeln einigt, sodass kein Streit entstehen kann. Diese sollten stets simpel sein. Am besten googelt man einfach kurz vorher gemeinsam und vermeidet so Missverständnisse.

Kennst du Beerpong? Hast du das Spiel schon einmal gespielt? Falls ja sag mir doch über die Kommentare, was du davon hältst und in welchem Rahmen du das Partyspiel kennengelernt hast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.